Bildgebende Diagnostik

in der Tierklinik Imst

MIT DER NEUESTEN TECHNIK!

In vielen Fällen unverzichtbar

das Röntgen

Der Tierklinik steht eine leistungsstarke, eigens für die Veterinärmedizin ausgelegte digitale Röntgenanlage zur Verfügung. Dadurch sind die meisten Aufnahmen ohne Narkose durchführbar und binnen Sekunden beurteilbar. Röntgenbilder sind vor allem zur Diagnose von orthopädischen Problemen und Veränderungen im Brust- und Bauchbereich unerlässlich. Röntgenaufnahmen sind ebenfalls nötig, um vererbbare Gelenkserkrankungen auszuschließen und damit die Zuchttauglichkeit eines Hundes zu beurteilen.

Die schonende bildgebende Diagnostik

durch Ultraschall

Ein hochmodernes Ultraschallgerät ermöglicht die genaue Darstellung vieler Veränderungen im Bauch- und Brustraum. Gerade bei der Diagnostik von Darmverschlüssen, Blasensteinen und Gebärmutterentzündungen ist diese Technik dem Röntgen überlegen. Vor allem auch in der Herzdiagnostik ist der Ultraschall mittlerweile unersetzlich geworden.

Ultraschalluntersuchungen haben den Vorteil, frei von jeglicher Strahlung zu sein und den Organismus dadurch nicht zu belasten. Daher ermöglicht er auch eine frühzeitige Trächtigkeitsuntersuchung. 

Diagnose in der Tierklinik Imst durch Röntgen und Ultraschall

Adresse

Tierklinik Imst

Ahornweg 14

6460 Imst

Kontakt

Telefon: +43 5412 63258

E-Mail:  office@tierklinik-imst.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 16:00 - 19:00

Samstag 09:00 - 11:00 20:00 - 21:00

Sonntag 10:00 - 11:00 20:00 - 21:00